Direkt zur Suche. Direkt zum Inhalt. Direkt zur Navigation.

Logo: PanoramaRadweg Niederbergbahn

Sponsor werden
Höhenprofil einblenden

Hauptnavigation

Inhalt

Zahllose Brücken, reizvolle Landschaften und historische Stadtkerne.

Jüdischer Friedhof (Aktivität)

Görscheider Weg
42579 Heiligenhaus

Geo-Koordinaten:
51.34518, 6.92488000000003

Planen Sie Ihre Route hierher

Übersichtskarte von Jüdischer Friedhof - Görscheider Weg, 42579 Heiligenhaus

Der jüdische Friedhof steht unter Denkmalschutz und wurde am 07.04.1983 in die Denkmalliste der Stadt Heiligenhaus aufgenommen.

Heiligenhaus war bis 1897 ein Teil der
Bürgermeisterei Velbert. Die Heiligenhauser
jüdischen Glaubens bildeten daher mit denen
aus Velbert eine Einheit und besuchten die dort
seit 1835 nachweisbaren Gottesdienste.
Religionsunterricht erteilten zunächst die
Väter, ab 1835 ein jüdischer Religionslehrer.
Seit 1845 existierte eine jüdische Privatschule
in Velbert. Auch die Begräbnisse fanden in
Velbert auf einem Gräberfeld im Kattensiepen
statt.
Der jüdische Friedhof am Görscheider Weg
liegt erst seit der kommunalen Neugliederung
von 1929 auf Heiligenhauser Stadtgebiet. Bei
ihm handelt es sich um den neuen Friedhof der
jüdischen Gemeinde Kettwig vor der Brück.
Insgesamt stehen auf ihm 59 Grabsteine.
Der einzige Grabstein mit einem Bezug zu
Heiligenhaus ist der des Ehepaars Karl und
Rosa Aron, das am 23. November 1938 tot
aus der nahen Ruhr geborgen worden war.
Ihre Lebensgrundlage, ein Klempnereigeschäft,
war in der so genannten Reichskristallnacht
von SA-Schergen zerschlagen worden.
Der jüdische Friedhof steht unter Denkmalschutz
und wurde am 07.04.1983 in die Denkmalliste der
Stadt Heiligenhaus aufgenommen.





zurück zur Liste

###GA###