Direkt zur Suche. Direkt zum Inhalt. Direkt zur Navigation.

Logo: PanoramaRadweg Niederbergbahn

Sponsor werden
Höhenprofil einblenden

Hauptnavigation

Inhalt

Zahllose Brücken, reizvolle Landschaften und historische Stadtkerne.

Stadt Wülfrath

Wülfrath ist mit seinen 22.600 Einwohnern ein lebenswertes niederbergisches Städtchen – zentral gelegen zwischen Düsseldorf, Wuppertal und Essen. Mittelpunkt ist bis heute die evangelische Stadtkirche, um die sich historische Gebäude mit zum Teil traditionellen Fachwerk- und Schieferfassaden und den berühmten grünen Schlagläden des Bergischen Landes gruppieren.

Wülfrath lädt zu einem gemütlichen Bummel ein. Zahlreiche inhabergeführte Geschäfte, das vielfältige, qualitativ hochwertige Warenangebot rund um die historische Altstadt bieten Ihnen eine besonderes Einkaufsvergnügen. Spielmöglichkeiten für die Kleinen und ein breites gastronomisches Angebot runden das Erlebnis ab. Und danach bietet der Angergarten mit seinem Krappsteich Entspannung pur. Hier entspringt übrigens auch der Angerbach, der bis in den Rhein fließt.

Ebenso bemerkenswert ist das Wohngebiet und das Familienzentrum "Düsseler Tor" in der Formensprache Friedensreich Hundertwassers an der Düsseler Straße in der Nähe des Stadtparks. Die Goldene Kuppel hat der verstorbene Künstler als eines seiner letzten Werke selbst entworfen. Ein Rundgang durch die naturnahe Bebauung mit begrünten Dächern und vielen ungewöhnlichen Perspektiven lohnt sich. 

Für einen gemächlichen Spaziergang mit historischem Flair bietet sich auch das Bodendenkmal „strata colonensis“, die Kölnische Straße, an. Die Trasse gehörte im Mittelalter zu den bedeutenden Fernhandelswegen des Niederbergischen Hügellandes. Die „strata colonensis“ kann von der Düsseler Straße aus (Ortsausgang Richtung Düssel) erreicht werden.

Eingebettet in die typisch niederbergische Landschaft mit zahlreichen Feldern und Wiesen bietet Wülfrath auch abseits der Innenstadt Entspannung und Erholung. Beim Wandern oder Radfahren können Sie die Seele baumeln lassen und dabei interessante Entdeckungen machen, z.B. die eindrucksvollen Kalksteinbrüche. Der Kalksteinabbau hat die Stadt und die Umgebung nicht nur in der Vergangenheit geprägt. Heute beherbergen die ehemaligen Kalksteinbrüche eindrucksvolle Flora und Fauna. Ein besonderes Highlight ist in diesem Zusammenhang der "Zeittunnel Wülfrath", der ein erdgeschichtliches Museum beherbergt und am Ende des Tunnels einen atemberaubenden Ausblick auf schroffe Felswände des ehemaligen Abbaugeländes und Überreste vergangener Industriekultur freigibt.