Direkt zur Suche. Direkt zum Inhalt. Direkt zur Navigation.

Logo: PanoramaRadweg Niederbergbahn

Sponsor werden
Höhenprofil einblenden

Hauptnavigation

Inhalt

Zahllose Brücken, reizvolle Landschaften und historische Stadtkerne.

Museen

Museum Abtsküche (Heimatkundliche Sammlung)

Einsicht in Museum mit völkerkundlichen Relikten aus den letzten 100 Jahren

Die Heimatkundliche Sammlung liegt unmittelbar im Denkmal- und Naherholungsbereich Abtsküche. Das denkmalgeschützte Gebäude, eine ehemalige Landschule von 1908, wurde im Rahmen der EUROGA 2002 plus von der Stadt Heiligenhaus umgebaut und erweitert.

War bei der Entstehung des Museums (1975) der Bereich der bäuerlichen Lebens- und Arbeitswelt Schwerpunkt der Sammlung, so konzentrieren sich seit Mitte der 1980er Jahre die Bemühungen verstärkt auf den Aufbau einer alltagsgeschichtlichen Sammlung des 20. Jahrhunderts: Objekte aus Arbeit und Alltag werden als Belege für die Kultur des beginnenden Industriezeitalters gezielt gesammelt.

Die Dauerausstellung „Leben und Arbeiten in Heiligenhaus zwischen Tradition und Moderne” zeigt Exponate und Installationen zu den Bereichen Hauswirtschaft (Küche, Waschküche, Kolonialwarenladen), Schule, vorindustrielles Handwerk (Schuhmacher- und Sattlerwerkstatt, alte Gaststätte) sowie zu den Anfängen der Schlossindustrie. Durch die zahlreichen Sonderausstellungen zu übergreifenden kulturgeschichtlichen Themen, aber auch durch weitergehende Aktivitäten wie Museumsnacht, Bücherflohmarkt, Märkte und Feste sowie Mundart- und Konzertveranstaltungen ist das Museum zu einem Erlebnisort mit überregionaler Akzeptanz geworden.

Das Museum liegt am historischen Rundweg Abtsküche, ins benachbarte Naherholungsgebiet „Paradies” und das anschließende Vogelsangbachtal führt ein naturkundlicher Wanderweg.

Heimatkundliche Sammlung des Geschichtsvereins Heiligenhaus e.V.

Abtskücher Straße 37
42579 Heiligenhaus
Telefon: +49 2056 68687
Öffnungszeiten:
mittwochs 15:00 – 19:00 Uhr
samstags 13:00 – 17:00 Uhr
sonntags 10:00 – 17:00 Uhr
(sowie nach Absprache)
Der Eintritt ist frei.

Feuerwehrmuseum der Freiwilligen Feuerwehr

Nur wenige Schritte von der Heimatkundlichen Sammlung entfernt, über einen „Museumspfad” erreichbar und ebenfalls in einer ehemaligen Schule eingerichtet, befindet sich das Feuerwehrmuseum der Freiwilligen Feuerwehr. Das Spezialmuseum beherbergt eine bemerkenswerte Sammlung von unterschiedlichsten Exponaten aus über 100 Jahren Feuerwehrgeschichte. Ein Kernbereich der umfangreichen Sammlung ist die Dokumentation der Löschtechniken. Lederne Helme,  Löscheimer, Handdruck- und Motorspritzen, Feuerpatschen und Feuerlöscher, Atemschutz- und Kommunikations-geräte zeigen Ihnen anschaulich die technische Entwicklung von den Anfängen bis zur Gegenwart. Uniformen, Medaillen und Auszeichnungen, Exponate aus der ehemaligen DDR sowie dem benachbarten Ausland komplettieren das Ausstellungsangebot. In der naheliegenden Museumsscheune repräsentieren zudem zahlreiche, weitgehend funktionsfähige Feuerwehroldtimer sieben Jahrzehnte der Feuerwehr-Fahrzeugentwicklung.

Feuerwehrmuseum der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Heiligenhaus

Abtskücher Straße 24
42579 Heiligenhaus,
Telefon: +49 2056 9325-0 (Feuerwache Heiligenhaus) und +49 2056 13-236 (Günter Blum)

Waldmuseum

Der Ort für das Waldmuseum hätte besser kaum gewählt sein können: Das kleine Stückchen Erde trägt den Namen „Im Paradies”. Mitten im Naturschutzgebiet Vogelsangbachtal ist das kleine Museum im denkmalgeschützten ehemaligen Wasserwerk, einige Wanderminuten vom Museum Abtsküche und der Museumsscheune der Feuerwehr entfernt, untergebracht. Auf dem Boden liegt ein abgetretenes Wildschweinfell, ein wuchtiger Schreibtisch steht dahinter, und darauf thront eine uralte Schreibmaschine. An den Wänden zeugen große und kleine Geweihe von Jagderfolgen, und die ausgetretenen Stiefel sehen aus, als wäre jemand gerade erst herausgeschlüpft. Das alte Jägerzimmer ist ein Bestandteil des Heiligenhauser Waldmuseums, das seit April 2008 seine Pforten für Schulklassen, Familien oder auch Erwachsenengruppen geöffnet hat – allerdings nur nach Anmeldung!

Waldmuseum Heiligenhaus

Im Paradies 2
42579 Heiligenhaus
Kontakt: Hannes Johannsen
Telefon: +49 2056 569353 und +49 177 2880139

Zeittunnel Wülfrath

Erleben Sie eine Zeitreise durch 400 Millionen Jahre Erdgeschichte an einem ungewöhnlichen Ort: in dem alten Abbautunnel des Kalksteinbruchs Bochumer Bruch. Der Zeittunnel zieht durch seine Mischung aus einem einzigartigen Ausstellungsort mit unterhaltsamer Vermittlung der erdgeschichtlichen Abläufe und einem vielfältigen Angebot für Kinder und Erwachsene jährlich rund 15.000 Besucher an. Schauen Sie am Ende des Tunnels auf die 70 Meter hohen Felswände des Bochumer Bruchs inmitten einer beeindruckenden Naturkulisse – von Menschenhand geschaffen. Die Aussichtsplattformen schweben teilweise 50 Meter über der tiefsten Stelle des Steinbruchs direkt an der Abbruchkante.

Zeittunnel Wülfrath

Hammerstein 5
42489 Wülfrath
Telefon: +49 2058 894644
Telefax: +49 2058 894645
E-Mail: zeittunnel@stadt.wuelfrath.de

Niederbergisches  Museum

Erfahren Sie, wie sich Leben und Arbeit in der niederbergischen Region des 19. Jahrhunderts vor allem in der Wülfrather Kalkindustrie gestaltete. Auf über 1200 Ausstellungsfläche zeigt das Niederbergische Museum seine große Sammlung liebevoll gestalteter Möbel, Werkzeuge und Dinge des täglichen Lebens. Das Niederbergische Museum wurde 1913 gegründet und umfasst eine erdgeschichtliche Sammlung mit Fossilien sowie volks- und naturkundliche Bestände rund um die Industriegeschichte der Wülfrather Kalkindustrie. In behaglicher Atmosphäre des bäuerlichen Kaminzimmers und/oder des bürgerlichen Barockraumes können Sie zudem die traditionelle Original Bergische Kaffeetafel „mit allem dröm on dran“ oder ein klassisches Bergisches Frühstück genießen. Diese Veranstaltungen werden nach Voranmeldung durchgeführt. 

Trägerverein Niederbergisches Museum in Wülfrath e.V.

Bergstraße 22
42489 Wülfrath

Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum

Einblick Schloss- und Beschlägemuseum

Das Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum ist weltweit das einzige wissenschaftlich geführte Museum für Schließ- und Sicherheitstechnik. Gehen Sie auf eine spannende Reise durch den längsten Krimi der Welt. Denn die Entwicklung der Schließtechnik war und ist ein ständiger Wettlauf mit dunklen Gestalten, die Schlösser stets aufs Neue knacken wollen.

 

Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum

Forum Niederberg
Oststr. 20 
42551 Velbert
Tel. 02051/26 22 85
Fax 02051/26 22 97
museum@velbert.de
www.museum.velbert.de