Direkt zur Suche. Direkt zum Inhalt. Direkt zur Navigation.

Logo: PanoramaRadweg Niederbergbahn

Sponsor werden
Höhenprofil einblenden

Hauptnavigation

Inhalt

Ob Klettern, Schwimmen oder Seilbahnfahren, es wird viel geboten.

Klettern

Felsklettern im Bochumer Bruch

Mit seinen bis zu 50 Meter hohen Felswänden und der Aussicht auf die unberührte Bruchsohle bietet der Bochumer Bruch Klettererlebnisse in der freien Natur, die in der Region einzigartig sind: Die Kletterrouten befinden in wunderschöner Landschaft, eignen sich wegen ihres alpinen Charakters auch sehr gut für das Hochgebirgstraining. Aus Gründen des Naturschutzes gibt es für das Gelände eine Zugangsbeschränkung, um die Belastung für Tiere und Umwelt in Grenzen zu halten. Interessierte müssen sich deshalb vor dem Klettern im Internet anmelden.

Der Bochumer Bruch wird vom Deutschen Alpenvereins betreut. In enger Abstimmung mit der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Mettmann übernehmen die Kletterer die Pflege des wertvollen Biotops. Zu den wichtigsten Aufgaben gehören Maßnahmen des Uhu-Schutzes, denn seit einigen Jahren brütet ein Uhu-Pärchen erfolgreich an einer nicht bekletterten Felswand des Steinbruchs. Desweiteren halten die Kletterer in der Bruchsohle Flächen frei und betreiben so wirksamen Artenschutz. So ist eine Partnerschaft entstanden, von der Natur und Kletterer gleichermaßen profitieren.

Infos und Anmeldung unter: www.bochumer-bruch.de

Waldkletterpark Velbert-Langenberg

Waldkletterpark Velbert-Langenberg
Waldkletterpark Velbert-Langenberg

Wald-Abenteuer ist die Adresse für einen privaten Ausflug in den Wald-Kletterpark, für Schulausflüge, Sommerfeste, Abschlussfahrten, Teambuildings, Firmen-Events und Feiern jeglicher Art.

Der Kletterpark Wald-Abenteuer, der seit dem Jahre 2009 besteht, liegt mitten im Wald auf dem Senderberg der Stadt Velbert-Langenberg. Der Park bietet ein einmaliges Abenteuer für Jung und Alt. Bereits kleinere Gäste ab 4 Jahren haben die Möglichkeit, auf dem Kinderparcours erste Klettererfahrungen zu sammeln. Ab 9 Jahren und 140 cm kann der "Adventure-Parcours" mit aufregenden Kletterelementen, Sprüngen und Seilbahnen bestiegen werden. Wer danach noch nicht genug Adrenalin gespürt hat, kann sich zusätzlich an der "Todesschleuder" und dem einzigartigen Banana-Jump versuchen. Neben dem Kletterabenteuer laden die große Picknickwiese und die angrenzende Gastronomie zum längeren Verweilen ein.

Infos und Anmeldung unter: www.wald-abenteuer.de